Veranstaltungsformat: Digitaler Vortrag

Veranstaltungsformat Beschreibung

kein Vorschaubild

Bei einem Vortrag handelt es sich meist um einem Fachvortrag in dem eine Expertin oder ein Experten zu einem bestimmt Thema referiert. Es geht dabei primär um die Vermittlung von Wissen. Dennoch sollte ein guter Vortrag die Hörer:innen aktivieren und begeistern. Vorträge haben in der Regel einen Zeitumfang von max. 120 Minuten.

Veranstaltungsformat Details

Didaktische Empfehlungen
  • Webinar-Funktion: Bei größerer Zuhörerschaft empfiehlt es sich die Webinar-Funktion von Zoom zu nutzen. In dieser Funktion kann nur die vortragende Person ihr Mikrofon und ihre Kamera selbst an- und ausschalten. Die Zuhörer:innen können dies erst, wenn sie durch die vortragen Person oder die Moderator:in dazu aufgefordert und freigeschaltet werden.
  • Bingo: Je nach größe der Zuhörerschaft können bei Online-Vorträgen die Zuhörer:innen mit einem Bingo-Spiel zu Aufmerksamkeit motiviert werden. Dabei sollen die Zuhörer:innen sich auf einem Blattpapier ein Bingofeld malen und dieses mit Begriffen füllen, die sie im Laufe des Vortrags erwarten zu hören. Während des Vortrags müssen die Zuhörer:innen dann alle gesagten Wörter wegstreichen. Wer ein Bingo hat kann dies in den Chat schreiben.
  • Rückfragen während des Vortrags: Rückfragen können entweder über den Chat von Zoom oder YouTube (je nach Ausspielweg) gestellt werden oder mit der Hilfe eines Tools zur Fragensammlung wie die Chatwall von Tweedback. Tweedback hat zum Vorteil, dass die Zuhörer:innen ihre Fragen anonym stellen können. Dies baut potenzielle Hürden ab.
  • Einbindung Publikums: Um das Publikum aktiv mit einzubinden bietet es sich an zwischendruch Umfragen und Stimmungensbilder zu benutzen. Hierfür bieten sich Tools, wie zum Beispiel Pingo
  • Panik-Knopf: Das Tool Tweedback verfügt über die Funktion eines „Panik-Knopfs“. Dieser bietet den Zuhörer:innen die Möglichkeit sich anonym bemerktbar zu machen, wenn die vortragende Person zu schnell oder zu leise redet, zu schnell die Folien wechselt oder ein Beispiel benötigt wird.
  • Zusammenfassung der Ergebnisse: Es empfiehlt sich den Zuhörer:innen eine Zusammenfassung des Vortrag anzubieten. Dazu kann klassisch die Präsentation verschickt werden. Alternativ können die wichtigsten Themen auch in einer digitalen Pinnwand bei Pinnet zusammengefasst werden. So können die Zuhörer:innen im Nachgang noch Kommentare und weitere Informationen hinzufügen.
Empfohlene Tools

Zoom, Pinnet, Tweedback, Pingo,

Alternative Tools

Jitis Meet, BigBlueButton, Mentimeter, Sli.do, Kahoot

Tipps & Stolpersteine
  • Wenn im Zuge des Workshops eine Präsentation gehalten werden muss, bei der der Bildschirminhalt geteilt wird, empfiehlt es sich Powerpoint anstatt Prezi zu nehmen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Powerpoint besser mit Zoom zusammenarbeitet.
  • Als Moderator:in oder Redner:in des Vortrags sollten Sie sich im Vorfeld mit der Technik und den Programmen vertraut machen.
Möglichkeiten der Erweiterung
  • Um eine breitere Öffentlichkeit zu erreichen kann der Vortrag auch auf der Videoplattform YouTube live gestreamt werden. Hierfür bietet Zoom eine Funktion, die es Ihnen ermöglicht den Vortrag direkt zu streamen.
  • Sollten mehrere Kameras für den Vortrag genutzt werden empfiehlt sich die Nutzung der Streamingsoftware OBS. In OBS können mehrere Kameraeinstellungen vorprogrammiert werden, so dass ein Wechsel der Einstellungen durch einen einfachen Klick erfolgen kann. Hierbei ist es sinnvoll, wenn Sie eine weitere Person unterstützt, die sich um die Technik kümmert.
© 2020 AWO Kreisverband Köln e.V.
All Rights Reserved